Cluedo

Print Friendly

Inhaltlich ist das Spiel verwandt mit dem gleichnamigen Brettspiel:
Es geht darum, die genauen Umstände eines Mordes herauszufinden (Wer, Wen, Wann, Womit, Wo).
Die Mitspieler*innen müssen bei verschiedenen Posten Aufgaben lösen und bekommen im Gegenzug Hinweise, die sie zur Aufklärung der Tat kombinieren müssen.

Hinweis:
Der Vorbereitungsaufwand für Cluedo ist enorm, da passende Hinweise zur Gruppe erdacht werden müssen. Es sollte daher unbedingt vor der Freizeitmaßnahme vorbereitet werden.

Die Mitspieler*innen werden in Gruppen aufgeteilt und müssen bei verschiedenen Posten Aufgaben lösen.
Nach gelöster Aufgabe bekommen sie jeweils einen Hinweis zu einem der sechs Bereiche (Täter, Opfer, Tatzeit, Tatwerkzeug, Tatort) z.B.:
„Im Nachnamen des Täters befindet sich ein ‚Z'“.
Zu jedem Bereich gibt es mehrere (ca. 3) Hinweise, die erst in Kombination eindeutige Schlüsse zulassen. Es kann durchaus auch wertlose Hinweise (Nieten) geben z.B.:
„Zur Tatzeit lief der Kühlschrank.“

Meint eine Gruppe, genügend Hinweise gesammelt zu haben, um die Tat komplett rekonstruieren zu können, so kann sie ihren Verdacht beim Spielleiter vortragen. Ist der Verdacht richtig, so hat die Gruppe gewonnen, das Spiel ist zu ende.
Ist er falsch, so kann die Gruppe nach einer kurzen Zwangspause (5 – 10 Minuten) weiter recherchieren.

Nach dem Spiel kann jede Gruppe die Tat für ein Foto kurz nachstellen.

Material / Vorbereitung:

  • Laufzettel mit Aufstellung möglicher Täter, Opfer, Tatzeiten, Tatwerkzeuge und Tatorte
  • Material entsprechend den Aufgaben

Ev. Jugend der Kirchengemeinde Norf-Nievenheim


Hallo!
Wir sind durch Zufall auf die Seite http://www.materialboerse.ejo.de gestoßen und waren von den Ideen sie mit zu gestalten begeistert.
Wir haben auch gleich das Cluedo für unser Zeltlager vom CVJM ausgearbeitet. 
(Hier steht es zum Download bereit! Klicken!)

Mit freundlichen Grüßen,
Dominik Fank
Praktikant (FSJ) (fsj@ejw-backnang.de)
Evangelisches Jugendwerk Backnang

Kommentar verfassen