Über die Materialbörse …

Print Friendly, PDF & Email

Bei diesem Blog handelt es sich um eine Materialbörse für die christliche Jugendarbeit, d. h. die Inhalte sind durch die Praxis erprobt und über viele Jahre zusammengetragen worden. Natürlich ist die Materialbörse in ihrem Themenspektrum auf die Zielgruppe der christlichen Jugendarbeit zugeschnitten, aber nicht begrenzt.

Mach mit!
Viele haben ihre Ideen in die Materialbörse einfließen lassen und davon lebt diese Materialbörse, vom Austausch und von der gegenseitigen Inspiration.
Wer also einen Beitrag hat, der sende ihn an mich.
Wer öfter Beiträge beisteuern möchte, kann als Autor registriert werden und dann selbständig Inhalte in die Materialbörse eingeben.

Hinweis zu den verwendeten Quellen:
Viele Beiträge stammen aus den unterschiedlichsten Quellen.
In der Regel ist die Quelle von mir benannt worden, aber gerade bei den Spielen, Kreativideen und einigen Geschichten ist die Quellenangabe nicht möglich, da diese seit Generationen weitergegeben werden und in unterschiedlichen Versionen vorliegen.
Viele Inhalte werden auch auf anderen Internetseiten mit unterschiedlichen Servicefunktionen angeboten.
Hier eine paar Beispiele für weitere Spielesammlungen:

Viele gleiche oder ähnliche Spielbeschreibungen findet ihr auf diesen Seiten und das ist auch gut so, denn wer will auch ernsthaft das Copyright auf Beschreibungen beanspruchen, die seit Generationen weitergegeben werden.
Generell bin ich der Ansicht, dass solche Beschreibungen keinem Copyright unterliegen können, da sie Allgemeingut sind.
Es sollte aber beachtet werden, das die kommerzielle Verwendung dieser Daten nicht erlaubt ist (siehe: Urheberrecht und Creative Commons-Lizenz).

Sollten dennoch Urheberrechte auf dem einen oder anderen Beitrag liegen, bitte ich um sofortige Information!

Geschichte der Materialbörse:
Angefangen hatte alles mit einer ausgefallenen Freizeit im Sommer 2002.
In diesen zwei Wochen habe ich mir ein Buch über das erstellen von HTML Seiten vorgenommen, und meine erste Homepage erstellt.
Danach kam die erste Seite für die Kreisjugendarbeit und damit verbunden eine erste kleine Materialsammlung.
Im weiteren Verlauf habe ich die Materialbörse als eigenständiges Projekt ausgegliedert und in meiner Freizeit weiter ausgebaut.
Voller Stolz bin ich damit zu unserem zuständigen Menschen für unsere Internetseiten gegangen… Sein Urteil:
Fürs Erste ganz nett… aber… versuch es mal mit php.
PHP ???
… So habe ich mich in php eingearbeitet …
Meine Materialbörse entwickelte sich dank PHP weiter und wurde immer bedienungsfreundlicher.
Das Layout wurde immer wieder von mir überarbeitet und optimiert.
Nach Rücksprache mit Jan P. Puchelt habe ich die Spiele aus J.P.s Spieledatenbank eingebunden, dabei aber Wert auf eine eigene Einteilung und Sortierung der Spiele gelegt.
Dann entdeckte ich das CSS Baukastensystem YAML und integrierte es in die Materialbörse. Dadurch wurde eine höhere Stabilität und einheitliche Darstellung bei den gängigen Browsern erreicht.
Danach Stand die Servicefreundlichkeit auf der todo-liste … und einige technische Verbesserungen, die mir die Pflege der Seiten vereinfachten.
webfish_foerder_ani

Das Jahr 2007 ging als Jahr der Ehrungen in die Geschichte der Materialbörse ein … Erst wurde dieser Seite der „Jugend inside award“ von der katholischen Jugend Borna verliehen und dann im März folgte die Verleihung des EKD WebFish-Förderpreises ! Toll! Danke für die Ehrungen!

2008: Nach einigem ausprobieren hatte ich mich für eine neue Suchmaschine entschieden… obwohl ich mit der Ausgabe der Suchergebnisse immer noch nicht zufrieden war. Irgendwie bekam ich das nicht programmiert…

2009: Ein großer Meilenstein war erreicht. Die komplette Materialbörse hatte ich überarbeitet und in einer Datenbank erfasst. Die Suchmaschine wurde schneller und komplett ins Layout eingebunden. 🙂 Endlich!!!

Im Juni 2010 gab es ein neueres Outfit für die Materialbörse.
Kleinere Korrekturen und bei der Suche wurden durchgeführt, so dass es auch die Möglichkeit gab alle Bereiche zu durchsuchen.

2011-13: Die Inhalte wurden weiter ergänzt und weiter ausgebaut.

2014: Mein eigenes CMS weiter zu pflegen und den ständig anspruchsvolleren Sicherheitsstandards anzupassen machte den Wechsels zu WordPress reizvoll.
Seit dem Frühjahr 2014 wurden die Inhalte überarbeitet und nach und nach in die neue Materialbörse übertragen.
Die Rubriken Bücher und Juleica sind nicht mit übernommen worden.
Mit der neuen Materialbörse haben diverse Verbesserung Einzug gehalten!
Die Suche wurde vereinfacht und zusätzlich kann nach Schlagworten und Kategorien gesucht werden.
Die Schlagwortwolke bietet dazu die meisten Schlagworte an und wer einzelne Kategorien durchsuchen möchte hat die Möglichkeit alle Inhalte alphabetisch sortiert sich anzeigen zu lassen.

2015: Die Materialbörse wächst und wächst. Die Rubrik „Vorgemacht“ ist dazu gekommen. Hier werden Projekte und Aktionen präsentiert, die zum Nachmachen einladen.
In einzelnen Unterrubriken werden Aktionen und Themen präsentiert, die für bestimmte Zielgruppen geeignet sind.

Aus dem Schlagwort „Konfirmandenzeit“ ist eine eigene Rubrik mit Unterthemen geworden.

Das Zeit-Magazin Nr. 17 (23. April 2015) hat die Beschreibung des Milchtüten-Periskop in ihrer Wundertüte Nr. 27 übernommen und abgedruckt.

2016: Im Mai bekam die Materialbörse ein neues Gewand.

03/2017: Spiele für Kinder wurden in einer eigenen Kategorie erfasst und können so separat angezeigt werden.

07/2017: Kommentarfunktion der einzelnen Beiträge abgeschaltet.

08/2017: Abschaltung der Subdomain www.stoebern.istcool.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.