Jugger

Print Friendly, PDF & Email

Jugger ist ein schnelles, aber auch taktisches Wettkampf- und Laufspiel.

Ziel des Spiels ist das Erzielen eines Punktes, indem der Spielball in dem gegnerischen Tor abgelegt wird.
Dabei müssen die Teams versuchen mit ihren Waffen sowohl ihr eigenes Tor zu verteidigen, als auch ihren Läuferin im Angriff zu unterstützen.

Aufgrund der verschiedenen Waffen entstehen  diverse Vorgehensweisen um Tor und Läufer*in zu verteidigen und schließlich einen Punkt zu erzielen.

Grundlegende Spielregeln:

  • Spiellänge 10-20 Minuten
  • Teamgröße 10 Personen ( 6 Feldspieler und 4 Auswechselspieler )
  • Die Spielfeldgröße (normalerweise 40m lang, 20m breit) sollte nicht zu klein, jedoch an die Kondition und das Alter der Spieler*innen angepasst sein
  • Die Teams sind jeweils an der kürzeren Grundlinie des rechteckigen Spielfeldes positioniert
  • Die Tore in Form von Kästen befinden sich jeweils in 2 Metern Abstand von der Grundlinie der Teams.
  • Am Spielfeldrand befindet sich ein*e Trommler*in, der*die die ganze Spielzeit über einen gleichmäßigen Takt trommelt.
    Richtwert: Alle zwei Sekunden 1 Trommelschlag

Allgemeine Spielregeln:

  • Zu Beginn liegt der Spielball in der Mitte des Feldes
  • Der/Die Schiedsrichter*in zählt von 3 drei herunter ( „3,2,1, Los“ ), wobei das Spiel auf „Los“ startet.
  • Ist ein Punkt erzielt pfeift der/die Schiedsrichter*in und stoppt die Zeit.
    Anschließend begeben sich beide Teams zu ihrer Grundlinie und das Team, welches das Tor kassiert hat, ist in Ballbesitz.
  • Nun zählt der/die Läufer*in des Teams an, welches den Ball hat und setzt somit das Spiel fort.
  • Nach dem Ablauf der Spielzeit beendet der*die Schiedsrichter*in das Spiel durch einen Pfiff.
  • pro Team gibt es  1 Läufer*innen
  • 2 Kämpfer*innen mit Kurzschwertern und Schild
  • 2 Kämpfer*innen mit Langschwertern
  • 1 Kämpfer*in mit einem Morgenstern
  • 4 Auswechselspieler*innen
  • Vor Spielbeginn muss jedes Team 2 Läufer*innen festlegen, wobei eine*r von ihnen der/die Auswechselspieler*in ist.
    Es ist nur diesen beiden Läufer*innen erlaubt, miteinander zu wechseln, sprich, während eines Spiels kann ein*e Läufer*in nicht zum/zur Kämpfer*in werden oder anders herum.
  • Auswechslungen während des Spiels finden an der Grundlinie des eigenen Teams statt.
  • In dem Spielfeld dürfen die Waffen zwischen Kämpfer*innen nicht gewechselt werden.
  • Sowohl mit den Kurz- als auch mit den Langschwertern darf nur geschlagen und nicht gestochen werden.
  • Treffer mit dem Morgenstern zählen nur, wenn der Morgenstern auch geschleudert wird.
  • Kopftreffer zählen nicht.
  • Ist ein*e Läufer*in oder Kämpfer*in von der Waffe eines Gegenspielers getroffen, muss er*sie sich 5 Trommelschläge hinhocken und somit aussetzen. Er*Sie darf weder seine Waffe verwenden noch sich bewegen. Gleiches gilt bei dem Verlassen des Spielfeldes
  • Trägt der*die Läufer*in den Spielball nicht bei sich, ist er*sie unverwundbar und muss bei einem Treffer nicht aussetzen.
  • Die Kämpfer*innen dürfen den Spielball nicht aufnehmen und auch keinen Punkt erzielen.
    Wenn der Spielball auf dem Boden liegt, dürfen sie ihn jedoch mit ihren Waffen schlagen, um ihn zu bewegen.
  • Nur der*die Läufer*in darf den Spielball aufnehmen und einen Punkt erzielen.
  • Der Schädel darf geworfen werden.
  • Ein Punkt ist dann erzielt, wenn der Spielball im „Tor“ stecken oder liegen bleibt und nicht wieder heraus springt.

Thomas Brüning, 07/2017