Tetrapack – Häuser

Print Friendly, PDF & Email

Leere, ausgewaschene Saft- oder Milchtüten werden zu Lichterhäusern gestaltet.

Fenster werden mit `nem Cutter ausgeschnitten, der Boden entfernt,
dann die Tüte mit weißer Wandfarbe anstreichen,
trocknen lassen und einen bunten Endanstrich z.B. mit Abtön- o. Acrylfarben gestalten.
Die Krönung der Häuser bildet die Beleuchtung:
Entweder kann man einzelne Teelichter reinstellen (Achtung: Bitte immer im Blick behalten!), oder eine Lichterkette reinlegen.

Bei der Variante mit der Lichterkette hab ich als Fundament ein dickes Holzbrett durchbohrt, so dass jede Birne durch ein Loch gesteckt wurde. Hat die Brettunterseite dann noch eine Rinne, in der das Kabel langlaufen kann, stehen die Häuser auf gutem Fundament.

Hat euch erstmal die Gestaltungssucht gepackt, entstehen ganze Straßenzüge, Vorstädte, Wohnanlagen.
Erst beim Bauen kommen die besten Ideen!
Faszinierend, wie viele verschiedene Formen von Tetrapacks im Umlauf sind…
So entwarfen wir nach und nach Nobelvillen, Ökohäuser, Fantasiegebäude, Kirchen, Hundehütten, Treppenaufgänge, Überecktüren und Vorgärten…
Als kreativen Anschups diente uns ein Buch über Hundertwasser. Dieser Künstler hat auf traumhafte Art und Weise Natur und Häuser verbunden.

Besonders viel Spaß hatten wir durch das parallele Städtebauen mit einigen Freunden.
In jeder Familie entstanden völlig verschiedene Lichterhausideen, die bei Besuchen bestaunt wurden und zu eigenen neuen Ideen führten.
Material wurde ausgetauscht und Spinnereien über mögliche Einwohner, noch fehlende Gebäude und Abrißfantasien geteilt.

Variante: Man kann die Häuser auch als Windlichter-Unikate einzeln aufstellen.

benötigte Zeit:
Wir haben uns über einige Wochen immer wieder Zeit zwischendurch genommen.
So konnten wir ganz allmählich die Satdt wachsen sehen.

Man kann die Aktion, mit entsprechender Vorbereitung, aber auch an einem Tag, bzw. an zwei Nachmittagen durchführen.

Material:
leere, ausgewaschene Tetrapacks
weiße Wandfarbe
Abtön- o. Acrylfarben
evtl. Naturmaterialien (zum Ergänzen der Vorgärten), Watte (als Rauch, der aus dem Schornstein steigt),…
Transparentpapier (für die Variante mit der Lichterkette)
Cutter, Schere
Pinsel
Heißklebepistole
Teelichter oder Lichterkette, die in ein durchlöchertes Holzbrett gearbeitet wird.

Idee: Susanne Dewers, Berne