Und stellt euch nicht dieser Welt gleich

Andacht zu Römer 12,2
Und stellt euch nicht dieser Welt gleich,
sondern ändert euch
durch Erneuerung eures Sinnes,
damit ihr prüfen könnt, was Gottes Wille ist,
nämlich das Gute und Wohlgefällige
und Vollkommene.           Luth. 1984

Ich habe die Zeilen vergrößert (auf DIN A4) und die einzelnen Zeilen ausgeschnitten. Nacheinander habe ich die Zeilen der Gruppe vorgelegt:

VerheissungenUnd stellt euch nicht dieser Welt gleich,
==> Was heißt das?
==> Wie sollen wir denn sein?
sondern ändert euch
==> Ändern? Was? Wie?
durch Erneuerung eures Sinnes,
==> Sinnes ==> Gesinnung ==> Was ist das? Beschreibung? Wozu?
damit ihr prüfen könnt, was Gottes Wille ist,
==> Wir müssen prüfen! Keiner nimmt uns aus der Verantwortung!
==> Doch was ist Gottes Wille? Woran erkenne ich ihn?
nämlich das Gute und Wohlgefällige
==> Aha, das Gute und was wohl tut. ==> z. B.: ?
==> Gebetstext: Verheißungen
und Vollkommene.
==> Ungeteilt, mit ganzem Herzen!
==> Keine Halbherzigkeit!

ⓒ Ulrich Bohlken | 2006

Meine ganz persönliche Himmelfahrt

Bank_im_BahnhofErzähler:
Es ist Nacht. Kalt. Ein Bahnhof mit einer Bahnhofshalle. Auf einer Bank sitzt ein Reisender (a). Er ließt in einer Zeitung. Ein zweiter Reisender (b) kommt aus Richtung der Schienengleise und setzt sich auf die Bank.

B:            So ein Mist!
Regie:      a ließt weiter in der Zeitung.
B:            So’n Mist!
A:            Zug verpasst?
B:            Er kam nicht.
Regie:      A schaut zu B.
A:            Sie sehe aber gar nicht gut aus.
B:            (leicht wehleidig) Das selbe sagte meine Frau auch immer zu mir.
A:            Oh! … Sie haben ihre Frau verloren?
B:            Ja, … an den besten Freund.
A:            … Und … jetzt wollen sie alles hinter sich lassen?’
B:            … Das kann man so sagen. … (zu sich selbst)
Und Heinz meinte noch: „Das klappt tod-sicher!“
A:            Ihre Reise?
B:            Meine ganz persönliche Himmelfahrt.
A:            Ihre was? Weiterlesen

Schachtelschubsen – Kartoffelspiel

Schachtelschupsen-2Eine Schachtel muss zu einer Ziellinie befördert werden.
Dabei darf sie nur mit einem Pendel berührt werden, dass sich jede_r Spieler_in um die Hüfte gebunden hat.

Jedem/r Spieler_in wird ein Strick so um die Hüfte gebunden, dass dieser hinten herunterhängt.

Weiterlesen

Büffel- oder Einhornjagd

BueffeljagdEin Spiel bei dem die Jäger_innen sich auf die Büffel- oder Einhornjagd begeben.
Dabei übernehmen die Teamer_innen / Betreuer_innen die Rolle der Büffel oder Einhörner.

Als erstes werden die Jäger_innen in Teams zu 2 – 5 Personen eingeteilt.
Die Büffel/Einhörner gehen gemeinsam mit den Jäger_innen ins Spielgebiet.
Anschließend schwärmen die Büffel/Einhörner aus und verstecken sich.
Nach einer vereinbarten Zeit beginnt die Jagd.

Die Büffel/Einhörner haben natürlich einen Schwanz! Dabei handelt es sich um ein Lebensbändchen das lose, hinten in die Hose gesteckt wird, so dass man den Schwanz leicht abziehen kann.
Wird er herausgezogen, ist der Büffel oder das Einhorn erlegt und muss sein Fell/Horn ( Büffel-Einhorn-Bild ) hergeben.

einhornHinweis für die Büffel/Einhörner:
Büffel sind in der Regel gutmütige und etwas langsame Tiere.
Einhörner sind in der Regel scheue und flinke Tiere.
20 m im Umkreis um einen erlegten Büffel oder eines Einhornes, ist eine Friedenszone in der keine Büffelfelle/Hörner geklaut werden dürfen.

Weiterlesen

Segenskreuz

Hier eine Faltanleitung für Segenskreuzen:
eingesendet von Wolfgang G. Schneider aus Witten:

Mitte finden, dazu das Blatt zwei mal halbieren, (die Diagonalen s. Zeichnung oder die Seitenhalbierenden) und wieder öffnen! 1
Alle vier Ecken zur Mitte falten und das Ergebnis wenden! 2a 2b
Wieder alle vier Ecken zur Mitte falten und das Ergebnis wenden! 3   Weiterlesen

Gott ist für mich …

Im Rahmen unserer Konfirmanden-Treffen, haben wir die Konfirmanden zu verschiedenen Fragestellungen in einzelnen Stationen arbeiten lassen.

Wir haben die Konfirmanden gebeten, ihre derzeitigen Meinung oder auch Vorstellung zu verdeutlichen.

“Gott ist für mich …”

 

Spiele – Zusammenstellungen

Eine Auswahl von Spielen für verschiedenen Anlässe und Situationen:

  1. Energizer – Warming up – Filling – Cool down
  2. Kurze_Spiele_2013 – Spiele mit wenig Material und kurzer Spieldauer
  3. Ullis_Spielekladde – meine Lieblingsspiele
  4. Sitzungspower – Spiele die eine Sitzung auflockern

Help for Happiness

Wir von “Help for Happiness” sind Jugendliche aus Brake an der Weser, die sich in ihrer Freizeit dafür engagieren, älteren Menschen eine Freude zu machen.

  • Jugendliche Seniorenbegleiter
  • Einkaufsdienste
  • Gesprächspartner
  • Technische Unterstützung

Wir sind eine Gruppe von derzeit acht Jugendlichen im Alter von 14-16 Jahren. Seit circa Januar 2013 begleiten wir ältere Menschen in und um Brake. Wir stellen einmal die Woche einen Teil unserer Freizeit für dieses Projekt zur Verfügung.

Weiterlesen

Sand-Knete

Hallo Ulli,
endlich setzte ich den Gedanken in die Tat um, dir das Rezept für die Sandknete zu schicken!


SandkneteZur Herstellung von Sand-Knete brauchst du:

  • Stärkemehl
  • Sand (z.B. Vogelsand)
  • Wasser
  • Lebensmittelfarbe
  • 1 Tasse
  • 1 Topf
  • 1 Holzlöffel

Weiterlesen

Wäscheklammerpistole

Ohne Gummiband