Freeze

Freeze ist ein Spiel, bei dem sich die Teilnehmer*innen in eine Rolle versetzen und diese auf einer „Bühne“ jeweils zu zweit darstellen…
Die Spieler*innen sitzen im Kreis. In der Mitte dieses Kreises stellen jeweils zwei Personen eine frei erfundene Szene schauspielerisch, lebhaft dar (z.B. versucht Person A Person B eine Uhr zu verkaufen und umwirbt diese, etc.)

Wenn ein*e sitzende*r Spieler*in eine Idee bekommt, die dargestellte Szene zu verändern (sei es auf bereits Gespieltem aufzubauen oder aufgrund der jeweiligen Körperhaltung ein anderes Thema zu beginnen (z.B. wird aus dem Verkaufsgespräch ein Diebstahl, etc.) ruft dieser „Freeze“.
Ab diesem Moment dürfen sich die alten Darsteller*innen nicht mehr bewegen und müssen ihre momentane Position einbehalten. Dann löst der oder die Rufende eine*n der Darsteller*innen durch Klopfen ab (dieser setzt sich zurück in den Stuhlkreis) und nimmt dessen Position (Körperhaltung, Gestik, etc.) ein und beginnt nun seine Idee spielerisch umzusetzen.

Bemerkungen
Das Spiel soll die Phantasie der Mitspieler*innen anregen und zum Agieren anregen. Berührungsängste können abgebaut werden, die Gruppe wird vertrauter.
Man sollte darauf achten, das die zwei Darsteller*innen in der Mitte nicht über einen zu langen Zeitraum (max. 45 Sekunden) spielen und dann abgelöst werden.

Patrick Stolle

Print Friendly, PDF & Email