Lustige Zugfahrt

Alles nachmachen – lustig für jeden Zuschauer…
Neben der Spielleitung sitzen 3 – 10 Mitspieler*innen auf Stühlen oder einer Bank (Boden geht zur Not auch).
Die Spielleitung erklärt, dass die Spieler*innen ihr alles nachmachen müssen.
Sie fängt an und sagt „Ich sitze im Zug“.
Der oder die erste Spieler*in wiederholt „Ich sitze im Zug“ usw. bis jede*r Spieler*in durch ist.
In den nächsten Durchgängen wird der Satz immer länger:

„Ich sitze im Zug und fahre nach Hause“

„Ich sitze im Zug und fahre nach Hause nach [Ort]“ (je länger und komplizierter der Ort, desto lustiger)
„Ich sitze im Zug und fahre nach Hause nach [Ort], das Einzige was ich dabei habe ist mein Strickzeug“ (Beim Wort ‚Strickzeug‘ wird so getan, als ob man strickt und dieses nun immer fortgesetzt, was dann auch die Mitspieler*innen tun müssen)

  • „(…) das Einzige was ich dabei habe ist mein Strickzeug und meine Trittnähmaschine“ (Zusätzlich zum Stricken wird nun noch mit den Füßen auf einem unsichtbaren Pedal gewippt)
  • „(…) und mein Hulahoop-Reifen“ (Hierbei wird kurz aufgestanden, der passende Hüftschwung eingebracht, dann wieder hinsetzen und stricken/treten. Dieses wird nun ständig wiederholt.)
  • „(…) und meine Kuckucksuhr“ (Aufstehen, die Hände zum Rufen vor den Mund und „Kuckuck“ rufen, wieder hinsetzen. Dieses wird nun immer wieder mit dem Stricken/Treten und dem Hüftschwung abgewechselt, am besten auch immer beim Sprechen)

Die letzte Runde lautet dann:

  • „… das Einzige, was ich dabei habe, sind diese (3 – 10) Verrückten!“

AG der Sing-, Tanz- und Spielkreise

Print Friendly, PDF & Email