Doppelfehler oder auch „Bumm … tot!“

Print Friendly, PDF & Email

Die Gruppe (also ALLE) soll den Weg durch das Minenfeld finden.
Es darf dabei nicht gesprochen werden! Nonverbale Hilfe (Ziegen) ist erlaubt!
Auf einer Plane (2x3m) wird ein Raster aufgezeichnet (6 x 7 Felder).
Die Felder sollten so groß sein, dass beide Füße der Spieler*innen hineinpassen.

Die Reihenfolge in der das Spielfeld betreten wird, sollte vorher festgelegt sein.
Es darf immer nur eine Person auf dem Spielfeld sein!
Nach jedem Feld, das Betreten wird, gibt die Spielleitung eine Anweisung:

„Bumm tot“ = falsches Feld (runter vom Feld und der/die Nächste ist dran)
„WEITER“ = richtiges Feld, weiter probieren!



„Pennt“ eine*r und betritt ein Feld, dass bereits als Minenfeld entlarvt wurde, gibt die Spielleitung folgende Anweisung:

„Doppelfehler!“ = 1 Punkt wird abgezogen (runter vom Feld und der/die Nächste ist dran)

Wertung:
Es werden pro Teilnehmer*in zwei Punkte oder auch Taler vor Spielbeginn als Startguthaben vergeben. Die Gesamtgruppe bekommt am Ende, wenn alle den Weg durch das Minenfeld gegangen sind, die übrig gebliebenen Punkte/Taler ausgezahlt.

In der zweiten Runde wird von der Spielleitung ein Limit an möglichen Doppelfehlern für die zweite Runde vorgegeben.
Die Gruppe kann entscheiden, wie viele der gewonnen Taler eingesetzt werden.
Schaft sie es, unter dem Limit zu bleiben, wird der von ihnen geleistete Einsatz verdoppelt.

Steigerung:
Nach dem „Bumm tot“ oder einem Doppelfehler, darf man das Feld nur über den bereits zurückgelegten Weg verlassen.

Spielplan: (nur für die Spielleitung!!!)
Die Spielleitung hat folgende Seiten mit möglichen Wegen vor sich.
Fehltritte werden mit Strichen auf dem Plan vermerkt. Zwei und mehrere Fehltritte im gleichen Feld = Doppelfehler = Punktabzug!

Download der Beschreibung samt Spielplan: Bumm-tot