Tannenzapfen-Rugby

Turbulentes und leicht brutales Mannschaftsspiel um Tannenzapfen.
Man braucht ein Zweigeteiltes Spielfeld etwa in der Größe eines Volleyballfeldes. Im hinteren Bereich jeder Hälfte (da, wo beim Fußball die Tore wären) wird ein Kreis von ca. 1 m Durchmesser angelegt. In jeden Kreis kommen vor Spielbeginn 8 Tannenzapfen.

Die Spieler*innen werden in zwei gleich starke Gruppen eingeteilt (evtl. wählen lassen).
Ein*e Spieler*in jeder Gruppe stellt sich zum Kreis seiner Gruppe und bewacht die Tannenzapfen.
Nun versuchen die anderen Spieler*innen, aus dem Kreis der gegnerischen Gruppe Tannenzapfen zu rauben (immer nur 1 auf einmal) und zu ihrem eigenen Kreis zu bringen.
Mit welchen körperlichen Mitteln die gegnerischen Spieler*innen sie daran hindern dürfen, sollte die Spielleitung vorher genau festlegen (abhängig vom Alter und Temperament der Spieler*innen).

Gelingt es einem oder einer Spieler*in, einen geraubten Tannenzapfen zum Kreis seiner/ihrer Gruppe zu bringen, wird er/sie zum/r neuen Wächter*in und der/die bisherige Wächter*in wird zum/r Feldspieler*in.
Gerät ein*e Spieler*in im Eifer des Gefechts in den Kreis der eigenen Gruppe, so muss diese zwei Tannenzapfen an die gegnerische Gruppe abgeben.
Gewonnen hat die Gruppe, die zuerst alle 16 Tannenzapfen in ihrem Kreis hat.

ACHTUNG!
Beim Tannenzapfen-Rugby geht es zur Sache!
Dieses Spiel kann nur ohne Verletzte gespielt werden, wenn alle Spieler auch im größten Chaos darauf achten, niemandem weh zu tun. Auch sollten alle Spieler etwa gleich kräftig sein (also nicht 8-jährige mit 14-jährigen spielen lassen). Das Spielfeld sollte ferner nicht gerade aus Beton oder Asphalt bestehen.

DLRG Jugend Stormarn

Print Friendly, PDF & Email