Chaosspiel

Mehrere Teams versuchen, ihre Spielfigur voran zu bringen, indem sie in der Gegend verteilte Zettel suchen und die darauf notierten Aufgaben lösen.
Lebhaftes Spiel, bei dem die Spieler*innen viel rennen müssen.

Die ca. 50 nummerierten Karten werden mit Bleistift jeweils mit dem Namen eines Helfers oder einer Helferin versehen.
In einer Liste werden zu jeder Nummer die entsprechende Aufgabe und der/die Helfer*in notiert.
Jede*r Helfer*in bekommt eine Kopie, bzw. schreibt sich seine Nummern und Aufgaben ab.
Anschließend werden die 50 Karten an allen möglichen und unmöglichen Stellen so angebracht, dass sie zumindest teilweise sichtbar sind.
Ein*e Helfer*in steht am Spielplan, die Anderen verteilen sich im Haus / Gelände.

Vor Spielbeginn besorgt sich jede*r Helfer*in das Material für die eigene Aufgabe.

Die Spieler*innen werden in Gruppen zu ca. 4 bis 10 Personen eingeteilt.
Jede Gruppe bekommt eine Spielfigur, die auf das Startfeld des Spielplanes gestellt wird.
Nun wird gewürfelt und gesetzt. Die Nummer, auf der die Figur landet, muss nun in der Umgebung als Karte gesucht und die entsprechende Aufgabe beim auf der Karte notierte*n Helfer*in gelöst werden (Die Karte bleibt, wo sie ist!).

Ist dies gelungen, bekommt die Gruppe ein Autogramm vom Helfer, darf zum Spielplan zurück rennen und weiter würfeln. Die Gruppe, deren Figur zuerst im Ziel ist, gewinnt.

Ev. Jugend der Kirchengemeinde Norf-Nievenheim

Print Friendly, PDF & Email