Gefangenenbefreiung

Print Friendly, PDF & Email

Ein*e blinde*r Wächter*in muss eine*n Befreier*in abschlagen, bevor diese*r eine*n Gefangene*n vom Stuhl befreit hat.
Die Spieler*innen sitzen im Kreis. Ein*e Spieler*in wird in der Mitte des Kreises mit Armen und Beinen an einen Stuhl gebunden (bitte nur einfache Knoten, die schnell und leicht zu öffnen sind, und aus denen sich der/die Gefangene notfalls auch selbst lösen kann, z.B. falls der/die Wächter*in ihn/sie umrennt!)

Ein*e zweiter Spieler*in bekommt die Augen verbunden und muss den/die Gefangene*n bewachen. Ein*e dritte*r Spieler*in versucht, den/die Gefangene*n zu befreien.
Der/die „blinde“ Wächter*in muss den/die Befreier*in abschlagen, bevor diese*r den/die Gefangene*n komplett losgebunden hat. Der/die Gefangene selbst darf sich nicht befreien.

Bemerkungen
Es muss totenstill sein, damit der/die Wächter*in die Aktionen des/der Befreier*in hören kann.

Ev. Jugend der Kirchengemeinde Norf-Nievenheim