Faules Ei – Plumpsack; Ente, Ente, Gans

Weit verbreitetes Kinderspiel.
Die Mitspieler*innen setzen sich in einen Kreis.
Ein*e Spieler*in läuft außen herum und lässt hinter einem/r anderen Spieler*in einen Gegenstand (Taschentuch, Geschirrhandtuch o.ä.) fallen. Diese*r muss nun den Gegenstand aufheben und dem/der ersten Spieler*in hinterher laufen.
Schafft er es, ihn/sie einzuholen, so muss der/die erste Spieler*in in die Mitte („faules Ei“). Schafft er/sie es dagegen, vorher den freien Platz zu erreichen, so muss der/die verbliebene Spieler*in weitermachen: hinter irgendjemandem das Tuch fallen zulassen, weglaufen, usw. 

Es kann auch ein K.O.-System eingeführt werden: wer abgeschlagen wurde, scheidet aus, wer am Schluss übrig bleibt, hat gewonnen.

Variation:
Die Spielvariation „Ente, Ente, Gans“ funktioniert ohne Tuch. Der/die außen herumlaufende Spieler*in legt jedem/r, an dem er/sie vorbei geht, die Hand auf den Kopf und sagt „Ente“. Irgendwann sagt er/sie „Gans“, woraufhin der/die andere aufspringen und losrennen muss.

Oliver Biegel

Print Friendly, PDF & Email