Gewinnt so viel ihr könnt!

Ein gruppendynamisches Spiel, dass sich sehr gut eignet, globale Zusammenhänge zu verdeutlichen und das eigene Verhalten darauf hin zu reflektieren. Die einzelnen Spielrunden sind sehr kurz, so dass das ganze Spiel nur 30 Minuten dauert. Es bietet sich als Einstieg in das Thema Bewahrung der Schöpfung und / oder Globalisierung an.

Ihr seid die Bewohner eines Dorfes, das an einem See liegt.

Jedes Jahr müsst ihr entscheiden, ob ihr in die Aufzucht der Fischbestände investiert, oder ihr lieber den See abfischt.

Da ihr aber nicht das einzige Dorf am See seid, hat eure Entscheidung immer auch Einfluss auf die anderen Dörfer am See.
Genauso, wie deren Entscheidungen sich auf Euren Gewinn auswirkt.

Ihr müsst in jeder Spielrunde nach den Anweisungen der Spielleitung entweder Aufzucht (die Farbe „Rot“) oder Abfischen (die Farbe„Schwarz“) wählen. Ihr erhaltet oder verlieren bei jeder Wahl Gewinn- bzw. Verlustpunkte. Die Höhe des Gewinns ist nicht nur von Eurer Entschei­dung, sondern auch von der Entscheidung der anderen drei Dörfer abhängig, wie der folgende Gewinnplan zeigt:

Infos für die Spielleitung

Es werden für das Spiel vier gleich große Teams gebildet, die sich so zusammensetzen, dass alle Spieler*innen miteinander diskutieren können aber doch soweit auseinander, dass die einzelnen Teams eine Spielstrategie entwickeln können, ohne von den Anderen gehört zu werden.

Jedes Team erhält die Spielanleitung und den Zählbogen und drei Minuten Zeit zum lesen.

Vorbereitungen / Aufbau:

  • Jedes Team erhält bei Spielbeginn 25 Spielpunkte / Spielmarken, eine rote und eine schwarze Karte, einen Bleistift und den Zählbogen
  • Die Spielleitung erhält 100 Spielpunkte / Spielmarken
  • Optional: Jedes Team zahlt in die Bank 50 Punkte / 5 Bonbon (Gegenwert: 10 Punkte ein Bonbon)

Jedes Team muss sich in jeder Spielrunde für eine der beiden Farben entscheiden.

Nachdem alle Teams gewählt haben, erhält jedes Team eine bestimmte Anzahl Spielpunkte entsprechend dem Gewinnplan auf der Spielanleitung.

Die Teams dürfen sich während der Entscheidung nicht mit den anderen Teams verständigen, wenn nicht ausdrücklich die Erlaubnis dazu erteilt wird.

Jedes Team muss in jeder Spielrunde erneut entscheiden, ob es Rot oder Schwarz wählen will.

Die Entscheidung darf erst bekannt gegeben werden, wenn die Spielleitung dazu auffordert.

Es gibt drei Sonderrunden:

Bevor in Runde 5, 8 und 10 die Entscheidungen getroffen werden, hat die ganze Gruppe die Möglichkeit, 3 Minuten lang das Spiel zu besprechen.

Im Anschluss an die Diskussion müssen die Teams ihre Entscheidung treffen.

Am Ende des Spiels lösen die Teams ihre Spielmarken entsprechend der Werte bei der Spielleitung ein.

Bleibt ein Restbetrag in der Bank, fällt dieser der Spielleitung zu.

Auswertung:

Es können in diesem Spiel ALLE vorhandenen 200 Spielpunkte (also die ganze Bank) von den Teams gewonnen werden – aber nur, wenn alle Teams eine gemeinsame Strategie verfolgen.
Nur wenn alle Teams in jeder Runde Rot wählen, erhält jedes Team im Verlauf der 10 Runden zu den eigenen 25 Punkten, 25 weitere Gewinnpunkte dazu! 
Versucht jedes Team im Alleingang die (scheinbar günstige) Farbe Schwarz zu wählen, besteht die Möglichkeit, dass das Team sogar ihr Anfangskapital von 25 Punkten verliert (wenn alle anderen Teams in allen Runden Schwarz wählen). Die Spielleitung erhält dann die ganze Bank!

Nur wenn sich alle Teams einigen können, gewinnt die Spielleitung nichts. Nur durch gute Kooperation kann der gemeinsame Gewinn gesteigert werden!

Gewinnt so viel ihr könnt!
Das ist an die ganze Gruppe gerichtet und nicht nur an die einzelnen Teams!

Überarbeitet von Ulli      

Quelle:  Gruppen Training
| Rainer E. Kirsten, Joachim Müller-Schwarz | rororo Sachbuch Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH Reinbek bei Hamburg, Januar 1976. (S. 93ff.)   
Copyright 1973 by Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart
| ISBN: 3-499-16943-6  
Print Friendly, PDF & Email