Knietunnel

Ein Ball kreist im Tunnel, der durch die Knie der Mitspieler*innen gebildet wird. Alle Spieler*innen bis auf eine*n sitzen im Kreis möglichst dicht aneinander und ziehen die Beine an, sodass unter den Knien ein Tunnel entsteht.
In diesem Kreistunnel wird ein kleiner Ball mit den Händen herumgegeben. Alle versuchen diesen mit den Händen weiterzugeben.
Ein*e Spieler*in befindet sich außerhalb des Kreises und versucht, den Ball zu erwischen.
Klar, dass die Tunnelleute die Laufrichtungen wechseln und Täuschungsmanöver inszenieren.

Tobias Albers

Print Friendly, PDF & Email