Das lebendige Brettspiel

Bei diesem Spiel entwickelt sich das zu bespielende „Spielbrett/Spielfeld“ von Runde zu Runde weiter.

  • jede*r Mitspieler*in bekommt eine Spielfigur und gestaltet die Vorderseite des eigenen Feldes (kleine runde Pappkärtchen).
  • auf der Rückseite des Feldes wird eine Aufgabe notiert.

Bedingungen:

  1. Es muss eine Aufgabe sein, die man selber gerne erfüllen mag.
  2. Die Aufgabe muss innerhalb einer Runde zu lösen sein.
  3. Die Aufgabe soll zu einem eventuellem Thema (z.B.: Advent) passen.

die fertigen Spielfelder werden verstreut auf den Tisch bzw. die Spielfläche gelegt.

1. Würfelrunde:

  • Die Punktezahl des 1. Wurfes wird zur Feldzahl zum rechten Nachbarn.
  • Die Felder werden mit blanko Karten zum rechten Nachbarn gelegt.

2. Würfelrunde:

  • jetzt erst ziehen die Spielfiguren los
  • bei jeder Sechs wird das Feld als Ereignisfeld gekennzeichnet und eine Ereigniskarte geschrieben.
  • landet eine Spielfigur in der nächsten Runde auf dem Ereignisfeld, so muss eine Ereigniskarte gezogen werden.

Das Spiel kann nach belieben verwandelt, ergänzt und erweitert werden.
Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Viel Spaß!

Sandra Bohlken

Print Friendly, PDF & Email