Tanz der Vampire

Print Friendly, PDF & Email

Ein Vertrauens- und Verwandlungsspiel für Großgruppen, mit Grusel-Effekt.
Alle Teilnehmer*innen wandern blind durchs Spielfeld.
Die Spielleitung macht eine*n Spieler*in flüsternd zum Vampir.
Diese*r geht nach wie vor blind umher, berührt („beißt“) einzelne Leute am Hals.
Wen er oder sie „beißt“, wird auch zum Vampir.
„Beißen“ sich aber zwei Vampire gegenseitig, löschen sie sich aus – werden also wieder normal.
Die Vampire können somit theoretisch aussterben. Wohlgemerkt könnten.

Bemerkungen
Man kann das gegenseitige Auslöschen der Vampire auch wörtlich nehmen. Mit lautem Geschrei scheiden sie dahin. Wie viele Normalos überleben?

Kay Putsche