Fuchs und Eichhörnchen

Zwei Fuchs-Bälle versuchen, den Eichhörnchen-Ball zu erwischen.
Die Spieler*innen sitzen oder stehen im Kreis.
Zwei „Fuchs-Bälle“ müssen im Kreis herumgereicht werden, ein zusätzlicher „Eichhörnchen-Ball“ darf auch geworfen werden.
Ziel des Spiels ist es, dass die Füchse das Eichhörnchen fangen, indem der oder die Mitspieler*in, der oder die gerade den Eichhörnchenball in der Hand hält, mit einem Fuchsball berührt wird.

Damit alle auf der Hut sind, müssen die Spieler*innen „Fuchs“ und „Eichhörnchen“ rufen, wenn sie die jeweiligen Bälle weitergeben.
Wird das Eichhörnchen gefangen, so werden die drei Bälle wieder so an drei Spieler*innen im Kreis verteilt, dass sie einen großen Abstand zueinander haben.
Dann kann die nächste Runde beginnen.

Material:
2 gleich aussehende „Fuchs-Bälle“
1 deutlich anders aussehender „Eichhörnchen-Ball“

Tobias Albers

Print Friendly, PDF & Email