Ausflug in den Zoo

Jede*r zieht einen Tiernamen und lässt sich fallen, sobald sein Tier genannt wird.
Was niemand weiß: Alle sind Löwen.
Die Mitspieler*innen stellen sich alle im Kreis auf, jede*r zieht einen Zettel und liest ihn für sich. Die Zettel werden abgegeben und die Spieler*innen haken sich mit den Armen beieinander ein.
Die Spielleitung erklärt, dass er jetzt eine Geschichte erzählt und wer „sein“ Tier hört, lässt sich fallen. Seine Nachbarn haben die Aufgabe ihn zu halten.
Dann erzählt die Leitung folgende Geschichte:

„Als ich neulich in den Zoo ging, sah ich zuerst die Giraffen mit ihren langen Hälsen, dann ging ich in den Streichelzoo und streichelte die (…). Später kaufte ich mir ein Eis und während ich es aß, beobachtete ich die stolzen Flamingos. Dann setzte ich meinen Spaziergang fort und kam zu den Raubtieren. Ich sah die Tiger und den schwarzen Panther und kam dann zum König der Raubtiere, dem Löwen!“

Tja, und mehr muss sie sich dann auch schon gar nicht mehr aus den Fingern saugen…

Martina Mitterleitner

Print Friendly, PDF & Email