Die Zwergenshow

Print Friendly, PDF & Email

„Die Zwerge“ können als kleine Showeinlage sehr gut auf einer Bühne vor Publikum gespielt werden. Aber auch als Spiel mit der ganzen Gruppe taugen die „Zwerge“.
Jeder Zwerg braucht einen Tisch. Steht eine Bühne mit Vorhang zur Verfügung, können sich die Zwerge in Ruhe hinter dem Vorhang vorbereiten, die Überraschung für das Publikum gelingt so besser.

Je zwei Spieler*innen bilden einen „Zwerg“. Der*die Erste setzt sich an einen Tisch und verkleidet seine Hände als Füße, z.B. indem er*sie eine Hose und Schuhe darüber anzieht. Der*die zweite Spieler*in kniet oder hockt sich hinter den*die Erste*n, er*sie steckt seine/ihre Arme z.B. durch einen Pullover, den der*die Erste über gezogen hat. Von vorne betrachtet sieht das Ganze nun so aus wie eine etwas ungelenke sehr kleine Person, die auf dem Tisch sitzt.

Richtig lustig wird es, wenn der Zwerg mit seinen Händen etwas unternimmt, denn der*die wahre Besitzer*in der Hände sieht ja nichts…

Lustige Aktionen der Zwergenshow sind z.B.:

  • kämmen
  • schminken
  • rasieren (mit Schaum aber natürlich ohne Klinge…)
  • telefonieren
  • Pudding essen
  • Schuhe zubinden

Bemerkungen
Zwerge können alleine (2 Leute) oder zu zweit (4 Leute) auf einer Bühne sitzen, während die übrigen Personen zuschauen. Es können sich aber auch ganze Gruppen paarweise in Zwerge verwandeln und dann bestimmte Aufgaben um die Wette erledigen.
Damit der/die hintere Spieler*in gar nichts mehr sieht, können diesem/r die Augen verbunden werden.

Isabell