Teili-Schleuder

„Teilis“ heißen bei uns die Teilnehmer*innen.
Die Teili-Schleuder funktioniert ähnlich wie das Spiel Plumssack / Faules Ei, jedoch rennen die Spieler*innen paarweise um den Kreis.
Alle Spieler*innen bis auf zwei stehen im Kreis und fassen sich an den Händen.
Die beiden übrigen Spieler*innen gehen Hand in Hand außen um den Kreis herum.
Irgendwann schlagen sie kurz auf eine Hand-Verbindung im Kreis.
Die beiden davon betroffenen Spieler*innen rennen nun in entgegengesetzter Richtung um den Kreis herum und versuchen, ihre Lücke vor dem anderen Paar zu erreichen, das ebenfalls einmal um den Kreis rennen muss. Wer zu spät kommt, muss ein anderes Paar anschlagen.

Varianten:
Bereits während des Rennens können schon wieder andere Paare abgeschlagen werden.
Beim Abschlagen ruft das erste Paar „Kommt mit“ oder „Lauft weg“. Entsprechend muss das andere Paar hinterherlaufen (und möglichst überholen) oder die andere Richtung nehmen.

„Flotter Dreier“:
Es wird keine Hand-Verbindung, sondern ein*e Spieler* abgeschlagen, der dann seine beiden Nachbarn mitschleppt. Also Dreiergruppen statt Paare.

Ev. Jugend der Kirchengemeinde Norf-Nievenheim

Print Friendly, PDF & Email