Brettspielturnier

Es werden verschiedene Brettspiele auf Zeit parallel bespielt.
Alle spielen alle Spiele (Rotation).
Wer hat am Ende die meisten Punkte?

Geeignete Spiele:

  • Speed
  • Memory (mit Auswahl von ca. 20 Karten)
  • Vier – Gewinnt
  • Mikado
  • Klappbrett
  • Mühle
  • Schweinerei
  • Fußballflipper
  • Jenga
  • Slotter
  • Käsekästchen
  • ( … )

… alle Spiele, die schnell verstanden werden und zu zweit gut und mit schnellem (Zwischen-) Ergebnis gespielt werden können.

Eine lange Tischreihe wird so aufgebaut, dass alle Spieler*innen einen Platz haben und die Partner*innen sich gegenüber sitzen.
Pro Paar sollte ein Spiel bereitliegen.

Zu jedem Spiel werden kurz die Regeln erklärt. Dann geht`s los:

Auf ein Zeichen hin fangen alle an zu Spielen.
Nach ca. drei Min. gibt`s ein Schlusssignal, alle hören auf und ermitteln den/die Sieger*in dieser Runde.
Ist ein Spiel schneller entschieden als in der angegebenen Zeit, werden mehrere Durchgänge gespielt.
Sieger*in ist dann, wer am häufigsten gewonnen hat.
Ist eine Spielrunde beim Schlusspfiff noch nicht fertig gespielt, wird ein Zwischenstand ermittelt.
Sieger*in ist dann der/die, der/die zum jetzigen Zeitpunkt gewonnen hätte.

Wertung:
Alle Namen der Spieler*innen stehen auf einem Plakat.
Pro Sieg gibt`s einen Punkt, der auf dem Plakat notiert wird.

Alle Spiele werden wieder so hergerichtet, dass ein neues Paar spielen kann. Dann rutschen alle Spieler*innen der einen Seite um einen Platz nach links, die anderen nach rechts. Sitzt man am Ende einer Reihe, steht man auf und setzt sich an den Anfang.

Achtung!
Dabei nicht die Tischseiten tauschen!
So spielt man jede Runde ein neues Spiel gegen eine*n neue*n Partner*in.
Schluss ist, wenn jede*r jedes Spiel einmal gespielt hat.

Einige Mitarbeiter*innen werden als Schiedsrichter*innen gebraucht und eine*r, der/die die Uhr im Blick hat und die Punkte notiert.

Sandra Bohlken

Print Friendly, PDF & Email