Im Garten Getsemani

Print Friendly, PDF & Email

Abendmahl

Es war Nacht geworden…

… die Jünger hatten sich nach dem Passahmahl mit Jesus im Garten Getsemani versammelt.
Es war eine sonderbare Stimmung unter den Jüngern.

Jesus hatte mit ihnen das Passahmahl gefeiert
und dieses Passahmahl war so anders gewesen.

Jesus hatte seltsame Dinge angedeutet 
und viele der Jünger, verstanden nicht, was er ihnen sagte.

Und es war Nacht geworden…
… eine andere Nacht als sonst.

Jesus wirkte seltsam bedrückt, wortkarg und in sich gekehrt.

Er zog sich mit ein paar seiner engsten Vertrauten zurück.
Bleibt wach und betet mit mir…

Aber eine Schwere war über ihnen und drückte sie nieder.
Müdigkeit lag wie ein dicker Nebel über ihnen.
Das Beten viel ihnen schwer und nach und nach schliefen alle Jünger ein.

Und plötzlich, mitten in der Nacht,
diese Aufregung, die Soldaten, Judas …
das Geschrei und die Panik,
die alle befiel.

Alle stürmten wie die verängstigte Hasen fort.
In alle Himmelsrichtungen … keiner blieb.

Keiner.

Diese Nacht, die mit dem Passahmahl begann,

sie war schon etwas sehr Seltsames und Besonderes.

Aber wie besonders,
das sollten die Jünger erst Tage später erkennen.

Sie haben das Geschehen dieser Nacht bewahrt und erinnern uns an das,
was Jesus in dieser Nacht für sie und uns tat und was er auf sich nahm.

Seit dieser Nacht erinnern wir uns beim Abendmahl an diese Nacht,
und halten wach, was Jesus für uns vollbrachte.

Dank sei dir oh HERR!

Amen.