Centspiel (2-Euro-Spiel)

Print Friendly, PDF & Email

Ein Geldstück muss auf verschiedene Weise im Kreis herum gegeben werden.
Die Spieler*innen sitzen im Kreis. Das Geldstück, mit dem gespielt wird, wird auf den Handrücken der Spielleitung gelegt. Nun gibt diese es seine*m Nachbar*in so weiter, dass es bei ihm oder ihr ebenfalls auf dem Handrücken liegt. Dabei darf er/sie nicht die andere Hand zur Hilfe nehmen.

Wie die Übergabe gemacht wird, ist den beiden jeweils Beteiligten überlassen, das Geldstück darf aber nicht herunter fallen.
Falls es doch herunter fällt, müssen die beiden die Übergabe solange noch einmal probieren, bis es klappt.

Die nächsten Runden werden immer schwieriger:

  • Weitergabe von kleinem Finger zu kleinem Finger
  • Weitergabe von Arminnenseite zu Arminnenseite
  • Weitergabe von Fuß zu Fuß
  • Weitergabe von Stirn zu Stirn
  • Weitergabe von Oberschenkel zu Oberschenkel
  • Weitergabe von Bauch zu Bauch (am Boden liegend)

Bemerkungen
Im Zuge der Euro-Umstellung wurde das Spiel, das ursprünglich „Pfennigspiel“ hieß, in „Centspiel“ umbenannt.

Siegfried Heckl