Bruthenne

Bei diesem Kinderspiel aus Thailand müssen einer „Henne“ die „Eier“ geklaut werden, ohne abgeschlagen zu werden.
Auf dem Boden werden um den gleichen Mittelpunkt zwei Kreise gezogen, der kleinere hat etwa einen Meter, der größere etwa zwei Meter Durchmesser. Die Größe der Kreise soll dabei etwa von der Größe der mitspielenden Kinder abhängen.

Ein*e Spieler*in spielt die Henne. Sie steht im inneren Kreis, den sie nicht verlassen darf.
Die anderen Spieler*innen legen je einen Stein als „Ei“ in den inneren Kreis.

Nun versuchen sie, wieder ein Ei zu stehlen, ohne von der Henne berührt zu werden und ohne in den äußeren Kreis zu treten.
Wem das gelingt, der oder die setzt sich auf die Seite. Wer von der Henne abgeschlagen wird, muss als Henne in den Kreis und die verbleibenden Eier bewachen, bis er oder sie wiederum jemanden abschlagen kann.

Dezernat Jugend im Bistum Limburg

Print Friendly, PDF & Email