Alibi

Es wird ein*e Mitspieler*in vor die Tür geschickt, er oder sie ist der oder die „Detektiv*in“.
Alle Anderen bestimmen eine*n Spieler*in zum*r „Mörder*in“.
Je mehr Mitspieler*innen es gibt, desto schwieriger wird es für den oder die Detektiv*in, den oder die Mörder*in zu entlarven.

  • Jede*r Spieler*in denkt sich nun ein Alibi aus.
  • Der oder die Detektiv*in befragt alle Spieler*innen, was sie beispielsweise gestern zwischen sechs und acht gemacht haben.
  • Wichtig ist, dass sich jede*r sein*ihr eigenes Alibi merkt.
  • Nachdem jede*r sein*ihr ausgedachtes Alibi vorgetragen hat, muss der oder die Detektiv*in erneut kurz vor die Tür.
  • Anschließend befragt er oder sie die Spieler*innen erneut nach ihren Alibis.
  • Nur der oder die Mörder*in muss ein Detail seiner*ihrer Geschichte ändern.
  • Gelingt es dem*der Detektiv*in herauszufinden, wer der oder die Mörder*in war, hat er*sie gewonnen. Tippt er*sie falsch, gewinnt der*die Mörder*in.
  • Der*Die Mörder*in wird der*die neue Detektiv*in für die nächste Runde.
Print Friendly, PDF & Email