Astronaut*in

Print Friendly, PDF & Email

Ein*e Freiwillige*r „Astronaut*in“ zieht über seine/ihre Kleidung sehr große Kleidungsstücke. Die anderen Spieler müssen nun Luftballons unter die Kleidung des „Astronauten“ stopfen. Wer innerhalb einer festgelegten Zeit die meisten Luftballons unter der Kleidung des „Astronauten“ platzieren konnte, hat gewonnen.
Es werden Gruppen von vier oder fünf Spieler*innen gebildet.
Jede Gruppe wählt eine*n Astronaut*in.
Dann wird festgelegt, wie lange das Spiel dauern soll.
Das Spiel wird gestartet.
Der/Die Astronaut*in zieht sich so schnell wie möglich die Kleidungsstücke über. Die anderen Mitspieler*innen der Mannschaft stopfen ihm/ihr nun Luftballons unter die Kleidungsstücke, sodass diese nicht nach unten rutschen.
Die Gruppe, die innerhalb der festgelegten Zeit die meisten Luftballons unter den Kleidungsstücken ihres Astronauten platzieren konnte, ist Sieger*in.

Bemerkungen
Ist das Spiel Teil einer Olympiade, so können die Astronauten am Schluss noch einen Hindernisparcours bewältigen oder ein Wettrennen laufen.

Sebastian Bicher