Schnapp den Finger

Print Friendly, PDF & Email

Auf Kommando „Bei drei: Eins…, zwei. .., drei!“ versuchen alle den Zeigefinger des oder der linken Nachbar*in zu fangen und gleichzeitig den eigenen Zeigefinger vor der Gefangennahme zu bewahren.
Die Spieler*innen stehen im Kreis, die linke Handfläche nach oben gedreht. Der rechte Zeigefinger steht mit der Spitze in der offenen linken Hand des oder der rechten Nachbar*in.
Bei drei: „Eins…, zwei. …, drei!“ versuchen alle den Zeigefinger des oder der linken Nachbar*in zu fangen und gleichzeitig den eigenen Zeigefinger vor der Gefangennahme zu bewahren.
Nachdem die Spieler*innen das 2 – 3mal gemacht haben, wechseln sie die Hände, d.h. die Rechte ist flach, die Linke der Zeigefinger.
Die Spielleitung sorgt dafür, dass es nicht klappt. Ist Lustiger.

Variante:
Alternativ kann auch eine Geschichte erzählt werden, in der möglichst oft die Zahl drei vorkommt. Ich empfehle das Märchen von den drei Schweinen und dem bösen Wolf. Diese ist bekannt und man kann sie gut frei erzählen, abwandeln und die Spieler*innen damit in die Irre führen.

Erfahrungen:

  • Verschaltet die Gehirnregionen.
  • Wirkt aktivierend, lustig.
  • Hohe Akzeptanz, erhöht Fehlertoleranz und wirkt durch das gemeinsame lachen und Berühren vertrauensfördernd.
  • Unproblematischer Körperkontakt.