Ich sitze im Grünen

Print Friendly, PDF & Email

Ein sehr bekanntes Kennenlernspiel, bei dem alle im Stuhlkreis weiterrücken und jede*r Fünfte einen Namen nennen muss.

Im Stuhlkreis bleibt ein Platz frei.
Die oder der Teilnehmer*in links neben diesem Platz rutscht mit den Worten „Ich sitze …“ auf diesen rüber.
Der/die nächste Teilnehmer*in rutscht auf den jetzt freien Platz mit den Worten „… im Grünen …“ weiter.
Das Ganze setzt sich mit den Worten „… und liebe …“ und „… ganz heimlich …“ fort.
Der oder die nächste Spieler*in rutscht nun auf den freien Platz rüber und nennt einen Namen (bei Jungen natürlich ein Mädchenname und umgekehrt).
Der oder die Angesprochene muss nun möglichst schnell aufstehen und sich auf den freien Platz setzen.
Dessen Nachbarn müssen ihn daran hindern (festhalten) seinen Platz zu verlassen.
Schafft er oder sie es, den freien Platz zu erreichen, so beginnt das Spiel an dem neuen freien Platz von vorne.

Bemerkung

Bei sehr jungen Teilnehmer*innen und pubertären Teenager*innen ist es oft problematisch, wenn sich Mädchen einen Jungen aussuchen müssen und umgekehrt. Dies kann man dann auch weglassen.

Oliver Biegel