Aufgabenchaos

Print Friendly, PDF & Email

Aufgabenchaos ist ein Spiel für beliebig viele Spieler. Es bedarf etwas Vorplanung durch das Betreuer*innenteam um gute Ideen für Aufgaben zu haben, kann dann aber sehr lustig werden.

Die Spielleitung erklärt das Spiel und teilt dann jedem Spieler / jeder Spielerin eine Aufgabe zu. Wichtig dabei ist, dass nur der/die jeweilige Spieler*in die Aufgabe erhält.
Die Aufgaben sollen innerhalb einer gewissen Zeit erfüllt sein.
Nach dem Startsignal beginnen die Spieler, ihre Aufgabe zu erfüllen.
Der Clou dabei ist, dass sich die Aufgaben der Spieler*innen widersprechen.

  • Ein Spieler soll alle Fenster öffnen, einander soll sie schließen.
  • Ein Spieler soll den Fernseher anschalten, ein anderer ausschalten.
  • Ein Spieler soll das Licht einschalten, ein anderer für Stromsparen sorgen.
  • und so weiter …

Je vielfältiger die Aufgaben sind, desto besser.
Vorteilhaft ist auch, wenn die Spieler nicht sofort erkennen, dass sich die Aufgaben widersprechen, oder zumindest die Aufgaben nicht unumkehrbar sind.

Varianten

Wenn jede*r Spieler*in mehrere Aufgaben erhält (die sich allerdings nicht widersprechen dürfen), kommt der Chaos-Charakter möglicherweise besser zur Geltung. Es verringert vor allem die Gefahr, dass die Aufgaben zum handfesten Streit zwischen den Personen mit widersprüchlichen Aufgaben führen.

SpieleWiki | 11.06.2009