Blinzeln

Kreisspiel mit ständig wechselnden Paaren.
Ein*e einzelne*r Spieler*in versucht durch Blinzeln eine*n Partner*in zu finden, was dessen Bewacher*in aber verhindern möchte.

Falls im Stuhlkreis gespielt wird, müssen zwischen den Stühlen große Lücken sein. Dieses Spiel braucht eine ungerade Anzahl von Mitspieler*innen. Die Mitspieler*innen bilden einen Kreis, je zwei Leute hintereinander. Hinten stehen die „Wächter*innen“, sie halten die Hände auf dem Rücken und bewachen die „Gefangenen“, die vor ihnen auf dem Boden hocken oder auf Stühlen sitzen. Ein*e „Wächter*in“ steht allein und versucht, durch Zublinzeln eine*n „Gefangene*n“ zu befreien. Der oder die so Angeblinzelte versucht dem/der „Wächter*in“ zu entkommen, der oder die ihn/sie natürlich festhalten will (dazu darf er/sie jetzt seine Hände nach vorne nehmen). Schafft es der oder die „Gefangene“, zum/r Blinzel-Wächter*in überzulaufen, so wird er oder sie selbst zum/r Wächter*in, der oder die vorher Alleinstehende wird sein*e Gefangene*r, und der/die unaufmerksame Wächter*in muss sich eine*n neue*n Partner*in „erblinzeln“.

Ev. Jugend der Kirchengemeinde Norf-Nievenheim

Print Friendly, PDF & Email