Wahrheit oder Lüge?

Print Friendly, PDF & Email

Ein einfaches Rate- Wissensspiel, bei dem immer zwei Personen gegeneinander antreten.

Dazu sind in einiger Entfernung zwei Stühle aufgestellt.
Ein Stuhl trägt die Beschriftung „Wahr“ und der andere „Lüge“.
Die beiden Spieler rennen zu den Stühlen und wer als erstes den richtigen Stuhl besetzt, hat gewonnen.

Hier nun einige Fragen: (auch als Download)

Wahrheit oder Lüge!?
1 Jerusalem ist eine Hafenstadt am Mittelmeer. L
2 Im Neuen Testament gibt es 10 Evangelien und 4 Briefe. L
3 Das erste Buch im Alten Testament ist das 1. Buch Mose. W
4 Im See Genezareth gibt es Petrusfische. W
5 Unser Glaubensbekenntnis steht im Alten Testament. L
6 In Israel wachsen Dattelpalmen. W
7 Zu Jesu Lebzeiten herrschte der röm. Kaiser über Israel, deshalb sprach Jesus lateinisch. L
8 Die Eltern von Jesus heißen Josef und Martha. L
9 Das Neue Testament ist ursprünglich in Griechisch geschrieben. W
10 Als Jesus geboren wurde, kamen 5 Fischer vom See heran. L
11 Als Paulus umherreiste gab es Tel Aviv noch nicht. W
12 Gläubige Juden essen gerne Schweinshaxen. L
13 Das Alte Testament ist ursprünglich in Hebräisch geschrieben. W
14 Als das Volk Israel aus Ägypten floh, gab es noch keine Wagen. Alles musste getragen werden. L
15 Jesus wurde in Haifa gekreuzigt. L
16 Mose brachte vom Berg die Tafeln mit den 8 Geboten herunter. L
17 Bei der Hochzeit zu Kana verwandelte Jesus Wasser in Wein. W
18 Jesus heilte viele Menschen am Sabbat, denn dies ist der jüdische Heilungstag. L
19 In biblischer Zeit wurden in Israel Sandalen getragen. W
20 In biblischer Zeit tranken die Menschen in Israel Granatapfelsaft, Kaffee und Pfefferminztee. L
21 Das jüdische Passafest wird zur Erinnerung an den Auszug aus Ägypten gefeiert. W
22 Zur Zeit Jesu gab es die Stadt Gaza noch nicht. L
23 Da es in Israel viel regnet, laufen viele Menschen dort mit Gummistiefeln herum. L
24 In der Wüste leben auch heute noch Schlangen, Skorpione und Leoparden. W
25 Ein Stamm Israels hieß Benjamin und ein anderer Simeon. W
26 Salomo herrschte als König über das Volk Israel. W
27 Abrahams Frau hieß Sara. W
28 Der barmherzige Samariter half den drei Männern, die von Räubern zusammengeschlagen wurden. L
29 Wer zur Zeit des AT unbeabsichtigt einen Menschen getötet hatte, konnte in eine von 6 Asylstätten fliehen, wo er vor der Blutrache sicher war. W
30 Wer reich war, verzierte seine Kleidung mit Gold, Silber, Edelsteinen und Stickereien. W

 

Ulrich Bohlken | 29.02.2012